Bedeutung: Selbsterkenntnis, Selbsteinschätzung, Erwachen, Reflexion, Abrechnung
Auf dem Kopf stehend: An sich selbst zweifeln, Mangel an Selbstbewusstsein, Selbsthass

Die Tarotkarte „Das Gericht“ deutet auf einen Moment hin, in dem wir in uns gehen und der Wahrheit ins Gesicht sehen sollten. Wir müssen reflektieren und uns darüber klar werden, wo wir im Leben stehen und wer wir sein wollen. Das Gericht ist die Karte im Tarot, bei der wir an so einen entscheidenden Moment im Leben herangeführt werden.

Die Karte könnte auch auf einen Zeitpunkt des Erwachens hindeuten. Vielleicht hast du durch ein Ereignis in deinem Leben plötzlich ein klareres Bild deiner Zukunft erhalten. Veränderungen die notwendig sind, werden dir mit einem Schlag bewusst. Dazu gehören nicht nur die „grossen“ Momente im Leben. Auch kleine Veränderungen in deinem Alltag beeinflussen dein Umfeld und die Wirkung auf andere Menschen.

Die Tarotkarte „Das Gericht“ führt uns vor Augen, dass wir täglich mit Entscheidungen konfrontiert werden, die uns und unsere Umwelt beeinflussen. Diese Entscheidungen müssen den eigenen Werten und Prinzipien entsprechen, um positiven Wirkung zu erzielen. Wir sollten niemals vergessen, dass die Konsequenzen dieser Entscheidungen uns früher oder später wieder einholen und deshalb mit guten Absichten getroffen werden. In dem Sinne ist die Karte auch als Warnung zu verstehen, unsere Wege und Entscheidungen mit Bedacht zu wählen.

Bedeutung in der Liebe: Erneuerung einer Liebe, Die Beziehung auf eine Probe stellen, Wichtige Entscheidungen in der Partnerschaft treffen
Auf dem Kopf stehend in der Liebe: Den Partner beschuldigen, Liebe und Beziehungen verleugnen, schweren Entscheidungen aus dem Weg gehen.


Zigeuner Orakel Tageskarte legen

Beständigkeit - Zigeuner Wahrsagekarten | Deutung & Beschreibung

Lenormand Tageskarte legen

Waite Tarot Tageskarte legen

Die Welt - Tarot Karte Bedeutung - Rider Waite