Deutung: Unschuld, Neuanfang, Freiheit, Abenteuer, Idealismus, Spontanität
Auf dem Kopf stehend: rücksichtslos, ausgenutzt werden, nachlässig, abgelenkt, leichtbläubig

Die Karte “Der Narr” ist mit der Zahl 0 definiert, was mit einem unendlich großen Potential gleich zu stellen ist. Er ist sozusagen noch ein unbeschriebenes Blatt und seine Persönlichkeit ist noch nicht voll entwickelt. Der Narr symbolisiert etwas Naivität und Unschuld. Seine Reise hat soeben erst begonnen und die Erlebnisse werden seinen Charakter prägen und formen.

Bei einer Tarot Legung deutet der Narr oft auf den Beginn von Reisen hin. Diese können im klassischen Sinne als Reisen zu einem bestimmten Ort betrachtet werden, oder auch auf spirituelle Reisen und Weiterentwicklung hindeuten. Der Narr startet seine Unternehmungen jeweils mit viel Optimismus und lässt sich von den Einschränkungen der Gesellschaft nicht unterkriegen.

Er ist sorglos, glaubt an das Gute und ist niemals in Sorge über die Zukunft. Der Narr weiß, dass jeder Tag eine neue Chance ist und sein Antrieb besteht aus Vorfreude, Vertrauen, Ehrfurcht und Neugier.

Bedeutung in der Liebe: Neue Beziehung, Romanzen und Affären
Auf dem Kopf stehend: Fehlendes Commitment, Sich nicht binden wollen, Riskante Beziehung

Zigeuner Orakel Tageskarte legen

Beständigkeit - Zigeuner Wahrsagekarten | Deutung & Beschreibung

Lenormand Tageskarte legen

Waite Tarot Tageskarte legen

Die Welt - Tarot Karte Bedeutung - Rider Waite