Bedeutung: Sicherheit, Ersparnisse, Reichtum, Horten, Stabilität, Geiz, Besitzergreifend
Auf dem Kopf stehend: Großzügigkeit, Finanzielle Unsicherheit, Verschwenderisch, Ausgaben

Die Tarotkarte „Vier der Münzen“ bedeutet, dass wir versuchen an dem festzuhalten, was wir bereits besitzen. Es ist der Versuch den Status Quo aufrecht zu erhalten, da wir Angst haben, im Leben einen Rückfall in schlechtere Zeiten zu riskieren.

Diese Tarotkarte zeigt uns einen Menschen, der fast schon verzweifelt versucht, seine 4 Münzen in Sicherheit zu bringen und umklammert regelrecht seine Besitztümer. Deshalb wird diese Karte oft mit dem Horten von materiellen Dingen in Verbindung gebracht.

Auf der anderen Seite wird die „Vier der Münzen“ oft auch positiv gedeutet. Sie zeigt, dass du hart gearbeitet hast und dich jetzt bewusst um deine Ersparnisse kümmerst. Die ist keine schlechte Eigenschaft, solange es nicht in Geiz umschlägt und deine Gedanken zu sehr Besitz davon ergreifen.

Die Karte deutet im Allgemeinen auf eine stabile Lebenssituation hin und die materiellen Besitztümer haben im Moment einen großen Stellenwert in deinem Leben. Wichtig ist jetzt vor allem, nicht zu sehr zu klammern. Ohne Risiken gibt es auch keine Belohnung und früher oder später solltest du in Betracht ziehen, wieder etwas großzügiger im Umgang mit Geld zu werden.

Bedeutung in der Liebe: Partner klammert in der Beziehung, Eifersucht, Sich unsicher fühlen, An der Vergangenheit festhalten.
Auf dem Kopf stehend in der Liebe: Eifersucht überwinden, Einengende Beziehungen hinter sich lassen


Zigeuner Orakel Tageskarte legen

Beständigkeit - Zigeuner Wahrsagekarten | Deutung & Beschreibung

Lenormand Tageskarte legen

Waite Tarot Tageskarte legen

Die Welt - Tarot Karte Bedeutung - Rider Waite