Das „Göttliche Auge“ sieht alles – immer – außer sich selbst. Somit ist es ein angemessenes Symbol für die Beständigkeit, warnt aber auch vor falscher Selbsteinschätzung: Wer beständig etwas oder jemand Unerreichbarem hinterher jagt, läuft Gefahr, sich selbst zu verlieren. Wer beständig von etwas oder jemand Lästigem verfolgt wird, hat wenig Freude. Prinzipiell überwiegt jedoch die Schutzkraft der Karte, die sie zur „höchsten“ Karte des Decks macht und auch düstere Prognosen positiv färbt. Mit Beständigkeit und Geduld gelangen wir ans gesetzte Ziel. Durchhalten ist die Devise. Die Erforschung der eigenen Spiritualität, Seelenverwandtschaft und die Findung des persönlichen Glaubens sind weitere Themen.

Beruf: gute Teamarbeit, Gewinn, Produktivität, Kreativität, Berufung, Erfolg
Finanzen: Ebbezeiten verlieren an Kraft, Gewinn bleibt erhalten
Gesundheit: Gesundheit bleibt erhalten, Genesung wird beschleunigt
Spiritualität: spirituelle Fähigkeiten werden unterstützt und verstärkt

Als Person / Temperament: gelassen, in der eigenen Mitte ruhend
Als Ereignis: das Göttliche oder das Schicksal greift in den Alltag ein
Als Gefühl: beruhigend, treu, wohlwollend, verlässlich, vertrauenswürdig
Zeitqualität: langsam, anhaltend

Zigeuner Orakel Tageskarte legen

Beständigkeit - Zigeuner Wahrsagekarten | Deutung & Beschreibung

Lenormand Tageskarte legen

Waite Tarot Tageskarte legen

Die Welt - Tarot Karte Bedeutung - Rider Waite


Neue Karte legen